Bauen & Wohnen

Bauherrenmappe

 

Weitere Informationen auch unter www.bauherrenweb.at

Aufschließung- und Anschlusskosten für Neubauten

Bauabgabe:
Die Bauabgabe ist einmalig zu leisten und wird von der Gemeinde Gutenberg-Stenzengreith auf Grundlage des § 15 (Stmk. BauG) gleichzeitig mit der Erteilung der Baubewilligung vorgeschrieben und eingehoben.

Die Bauabgabe errechnet sich aus dem Produkt von Einheitssatz (derzeit ? 8,72/m²) und den Bruttogeschossflächen des Objektes, wobei das Erdgeschoss zur Gänze? Kellergeschoss, Obergeschosse und Dachgeschoss je zur Hälfte berechnet werden.

Nähere Auskünfte können im Bauamt, Tel.:  +43 (3172) 7100 - 0, Fax: +43 (3172) 7100 - 5, E-Mail: gde@remove-this.gutenberg-stenzengreith.gv.at eingeholt werden.


Kanal:
Der Kanalisationsbeitrag ist einmalig zu leisten und wird von der Gemeinde Gutenberg-Stenzengreith auf Grundlage des Kanalabgabengesetzes und der geltenden Kanalabgabenordnung vorgeschrieben und eingehoben.

Die Höhe des Kanalisationsbeitrages errechnet sich aus dem Produkt von Einheitssatz (derzeit
14,50/m² inkl. 10 % MwSt.) und der Bruttogeschossfläche eines Gebäudes. Dabei sind Keller- und Dachgeschosse zur Hälfte, die übrigen Geschosse zur Gänze zu berechnen. Nebengebäude, oberirdische Garagen, Wirtschaftsgebäude, die keine Wohnung oder Betriebsstätte enthalten, werden nach der Bruttogeschossfläche des Erdgeschosses ohne Rücksicht auf die Geschossanzahl eingerechnet.

Für die Bezahlung kann aus zwei Tarifen gewählt werden.

Nähere Auskünfte können im Bauamt und bei Herrn Hasenhütl Karl  unter  der Tel.:  +43 (3172) 7100 - 0, Fax: +43 (3172) 7100 - 5, E-Mail: gde@remove-this.gutenberg-stenzengreith.gv.at eingeholt werden.

Die Festlegung der Anschlussmöglichkeit am öffentlichen Kanal sowie die Ausführung und Herstellung des Kanalanschlusses hat im Einvernehmen mit der Gemeinde Gutenberg/Rkl. Tel.:  +43 (3172) 7100 - 0, Fax: +43 (3172) 7100 - 5, E-Mail: gde@remove-this.gutenberg-stenzengreith.gv.at zu erfolgen. 

Die Herstellungskosten des Hausanschlusses sind vom Verpflichteten (Bauwerber) zu tragen.

Die jährliche Kanalisationsgebühr beträgt:  2,00 je m³ für die im Jahr verbrauchte Wassermenge inkl. 10 % MwSt.

Für Anschlüsse an das Kanalnetz der ehemaligen Gemeinde Stenzengreith (Bereich Hammersberg ,Breitenfeld) gelten folgende Kosten:

Anschlusskosten € 3.750,00 inkl. Mwst.

Grundgebühr € 27, 50 inkl. Mwst.

Personengebühr: € 33,00 inkl. Mwst.


Die Vorschreibung erfolgt vierteljährlich durch die Gemeinde Gutenberg-Stenzengreith.
Nähere Auskünfte können im Gemeindeamt unter  der Tel.:  +43 (3172) 7100- 0, Fax: +43 (3172) 7100- 5, E-Mail: gde@remove-this.gutenberg-stenzengreith.gv.at eingeholt werden.


Wasser:
Die Anschlusskosten werden von der Gemeinde Gutenberg-Stenzengreith vorgeschrieben und eingehoben. Die derzeitige Anschlussgebühr pro Objekt beträgt  4.840,00 inkl. Mwst.

Die Ausführung und Herstellung des Wasserleitungsanschlusses hat im Einvernehmen mit der Gemeinde Gutenberg-Stenzegreith Tel.:  +43 (3172) 7100- 0, Fax: +43 (3172) 7100- 5, E-Mail: gde@remove-this.gutenberg-stenzengreith.gv.at zu erfolgen.

Der Wasserlieferungspreis beträgt:  1,20+ 10% Mwst. je m³ verbrauchte Wassermenge und einer jährlichen Zählermiete von  26,40 inkl. 10 % MwSt.


Strom:
Die Kosten für die Errichtung der Anschlussanlage richten sich nach der örtlichen Lage und der benötigten elektrischen Leistungsbereitstellung des Projektes und werden nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet.

Für Informationen steht Ihnen die PW Stromversorgungsgesellschaft m.b.H. unter der nachstehenden Adresse zur Verfügung:
Werksweg 90, A-8160 Weiz
Telefon Nr.: +43 (3172) 5555-0
Fax Nr.: +43 (3172) 5555-20609
E-Mail: pichlerwerke@remove-this.e-steiermark.com
Homepage: www.e-steiermark.com


Telefon:
Die Grabarbeiten, Kabelverlegung und Wiederherstellungskosten sind vom Anschlusswerber zu tragen.

Für Informationen steht Ihnen die Telekom Austria AG, Tel.: 0800 100 100 zur Verfügung.


Landschaftsschutz:
Das Gemeindegebiet Gutenberg-Stenzengreith liegt im Landschaftsschutzgebiet "Almenland".  Für sämtliche Neu-, Zu- und Umbauten ist die Bewilligung der Naturschutzbehörde einzuholen.

Der Verfahrensablauf soll idealerweise in folgenden Schritten erfolgen:

  1. Kontaktaufnahme durch den Bauwerber  in der Planungsphase mit dem Amtssachverständigen  damit eventuelle Planungsänderungen noch vor der endgültigen Planerstellung durchgeführt werden können.
  2. Nach Planerstellung ist um die Baubewilligung bei der Gemeinde (Baubehörde) und gleichzeitig um naturschutzrechtliche Bewilligung zum Bauen im Landschaftsschutzgebiet bei der Bezirkshauptmannschaft Weiz anzusuchen.

Antrag für die Naturschutzbehörde zum Download

Für das Bauen im Landschaftsschutzgebiet Almenland sind folgende Behörden zuständig.

Amtssachverständige:
Baubezirksleitung Graz-Umgebung
8020 Graz, Bahnhofgürtel 77-79
Tel.: +43 (316) 877-5131
Fax: +43 (316) 877-5160
E-Mail: bblgu@remove-this.stmk.gv.at

Behörden:
Bezirkshauptmannschaft Weiz/Mag. Johannes Derler
8160 Weiz, Birkfelderstraße 28
Tel.: +43 (3172) 600-0
Fax: +43(3172) 600-550
E-Mail: bhwz@remove-this.stmk.gv.at

 

Zuständig:

DI Sabine Siegel

Fachteamleiterin Anlagentechnik und Baukultur
Rochusplatz 2
8230 Hartberg
Tel.: +43 (3332) 606-340
E-Mail: sabine.siegel@remove-this.stmk.gv.at

Amt der Steiermärkischen Landesregierung

Baubezirksleitung Graz-Umgebung

Referat Anlagentechnik und Baukultur



Wohnbauförderungen

Genaue und aktuelle Informationen unter nachstehendem Link:

 http://www.wohnbau.steiermark.at/